Sie sind hier: Startseite » Die Wildtierstation

Die Wildtierstation Rhön-Saale e.V.

Seit seiner Gründung im Jahr 2018, konnte der Verein über 200 Wildtiere und -vögel fachkundig medizinisch und pflegerisch betreuen. Über 85% der aufgenommenen Tiere, konnten nach entsprechender Rehabilitation, erfolgreich ausgewildert werden. Zu den versorgten Tierarten gehören neben Singvögeln, Rabenvögeln, Eulen und Greifvögeln, Schreitvögeln, Wasser- und Hühnervögeln sowie Watvögeln aber auch Kleinsäuger wie Eichhörnchen, Siebenschläfer und Igel sowie Füchse Marder und Feldhasen

Der Großteil der benötigten Gelder zur Versorgung in Not geratener Wildtiere konnte durch die breite Unterstützung der Bevölkerung mit Spenden aufgebracht werden. Im Jahr 2019 ist die Zahl der gepflegten Tiere bereits um ein Drittel gestiegen. So versorgte der Verein bis November 2019 knapp 300 Wildvögel und Wildtiere. Vor allem die Zahl der gepflegten Säugetiere, hat sich in 2019 verdoppelt. Auch konnten neue Arten wie Rehkitze und Wildkaninchen aufgenommen werden.

Warum wir tun, was wir tun.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren