Sie sind hier: Startseite » Unsere Schützlinge

Alle Jahre wieder: Rehkitze ...

... werden verletzt, wenn die Wiesen gemäht werden oder werden von der Mutter verlassen, wenn sie von Menschen gestreichelt wurden bzw. einfach mitgenommen wurden, weil man glaubt, die Kitze seien von der Mutter alleine gelassen worden. Dabei ist es normal, dass Rehkitze in ihren ersten Lebenswochen nicht der Mutter folgen, sondern gut getarnt in einer Wiese oder in Dickicht oder Unterholz auf die Rückkehr der Mutter warten. Stellvertretend für die vielen Kitze, die wir in unserer Station aufgenommen haben, wollen wir Euch Paula vorstellen. Paula kam völlig entkräftet in unsere Station. Dabei besteht die größte Herausforderung darin, für die Kitze Ziegenmilch zu beschaffen. Denn nur damit können sie überleben. Würden wir den kleinen Rehen Kuhmilch geben, wäre das das sichere Todesurteil.
Bei Paula ist alles gut gegangen und ist sie bereits als „großes“ Reh allein in den Wäldern hinter unserer Station unterwegs.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren