Sie sind hier: Startseite » Unsere Schützlinge

Der Augenblick der Wahrheit ...

... kam nach fünf Wochen für unseren Mäusebussard „Kiru“. Anfang Dezember 2019 hatten wir ihn von der Tierarztpraxis Dolze übernommen. Was ihm zugestoßen ist, das können wir nur vermuten. Das Röntgenbild machte aber wenig Hoffnung. Zu kompliziert schien der Bruch des Unterschenkels zu sein. Eine Operation war nicht möglich. Trotz der schlechten Prognose entschieden wir uns, ihm eine Chance zu geben. Wir fertigten ihm eine individuelle Schiene an und gaben ihm zwei Tage, um zu sehen, ob die Klauen wieder durchblutet würden und ob der Greifreflex zurückkehren würde. Nach zwei Tagen, begann er wieder zu fressen. Nach drei weiteren Tagen waren die Klauen wieder warm. Nach zwei Wochen bemerkten wir zum ersten Mal feine Bewegungen in den Klauen. Und so wurden aus zwei Tagen Schonfrist, fünf Wochen...

Dann war es soweit, die Schiene wurde abgenommen … . Heute morgen stand er dann in seiner Box - sicher, auf beiden Beinen! Der Greifreflex ist zurück, die Klauen durchblutet, die Fraktur scheinbar verheilt. Was nun folgt sind noch einige Tage Physiotherapie, dann noch ein Kontrollröntgen. Und bevor „Kiru“ wieder in die Freiheit kann, müssen wir noch sicherstellen, dass er erfolgreich Beute schlagen kann. Aber wir sind guter Dinge, dass er diese Hürden auch noch nehmen wird. Und wer weiß, vielleicht werden dann aus zwei Tagen zwei Monate und zum Schluss ein ganzes Leben.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren